15 Tipps für Social Media Videos

Tipps von: Nathalie Dorff, Social Media Strategin

In diesem Blogpost habe ich meine 15 Lieblings-Tipps für dich zusammengestellt, die du unbedingt kennen solltest für richtig gute Social Media Videos. Video Content ist nicht mehr wegzudenken, ob bei einem Imagefilm für deine Website oder bei Social Media. Video Content ist der Zauberstab oder die Fastlane für mehr Reichweite und Sichtbarkeit und somit auch für die Kundengewinnung. Also lass uns loslegen:

Tipp #1

Überlege dir, welche Botschaft du mit deinem Video übermitteln möchtest. Was soll dein Video aussagen, wer soll sich das Video anschauen und welche Reaktionen möchtest du damit erreichen? Kreiere einen roten Faden, damit dein Video insgesamt stimmig wirkt.

Tipp #2: 

Erzähl eine Geschichte: Menschen kaufen von Menschen und Geschichten sind hier ein gutes Tool, um deine Lösung vorzustellen. Überlege dir also vor dem Video, wie dein Angebot das Problem deines Kunden lösen kann und übertrage es auf deinen Videocontent.

Tipp #3

Checke deine Konkurrenz und lass dich von deren Videos inspirieren. Welche Videoinhalte sind momentan im Trend und wie werden sie umgesetzt? Behalte dir jedoch stets vor Augen, dass du hier deinen eigenen Content kreierst und nicht den deiner Konkurrenz kopieren solltest.

Tipp #4

Wie wäre es mit einem Skript für dein Video, damit du ungefähr weißt, was du sagen möchtest? Das Skript ist sozusagen dein roter Faden, an dem du dich entlang hangelst, wenn dich doch die Nervosität packt oder du ein Blackout hast und dir plötzlich die Worte fehlen.

Tipp #5

Schaffe dir ein gutes Equipment an. Damit meine ich nicht, dass du ein großes Budget in eine Profi-Videoausrüstung investieren sollst. Vielmehr meine ich damit ein Smartphone mit einer HD oder 4K Kamera. Überlege dir, ob du für einen besseren Ton ein Ansteckmikrofon verwenden möchtest. Ein weiteres Hilfsmittel sind Tageslichtlampen, denn so bist du auch bei Innenaufnahmen gut ausgeleuchtet.

Tipp #6

Nutze ein Videobearbeitungsprogramm zur Nachbearbeitung deiner Videos. Denn gutes Equipment allein reicht nicht raus. Bei der Videobearbeitung kannst du so noch einiges aus deinen Videos herausholen. Hierfür gibt es verschiedene Lösungen, je nachdem ob du das Video direkt auf dem Smartphone oder an deinem Computer bearbeiten möchtest.

Tipp #7

Überlege dir vorab, wie lange dein Video werden soll. Möglich sind hier kurze Video-Snippets in der Instagram oder Facebook Story, 15-30-60-sekündige Instagram Reels oder mehrminütige IG-TVs und YT Videos. Du kannst auch einen open-end-Livestream bzw. Webinar machen – doch auch hier solltest du dir eine grobe Struktur mit Videolänge überlegen.

Tipp #8

Und action! Überlege dir verschiedene Sequenzen aus unterschiedlichen Perspektiven für dein Video – wie bei einem Spielfilm. Hierfür kannst du beim Videodreh parallel ein zweites Smartphone für Schnittbilder verwenden. Die Schnittbilder kannst du anschließend bei der Videobearbeitung miteinander verbinden. Schnittbilder sind nicht nur von dir als Person, sondern auch von deinem Produkt oder deinem Angebot sowie auch von deiner Umgebung denkbar.

Tipp #9

Achte auf guten Ton – denn auch ein Horrorfilm oder Thriller ist ohne Ton nur halb so spannend. Unterlege den Ton gerne mit Hintergrundmusik, wenn es passt. Da du die Musik nicht für private, sondern für kommerzielle Zwecke nutzt, achte unbedingt bei der Musikauswahl auf lizenzfreie Musik. Hierfür kannst du bei www.last.fm oder www.soundcloud.com nach passender Musik stöbern.

Tipp #10

Lockere dich vor der Aufnahme. Es gibt zahlreiche Übungen, durch die du entspannter in der Mimik und Gestik wirst. In meinem kostenfreien, praxiserprobten Quick-Tipp-Videoguide zeige ich dir einige dieser Übungen, die du sofort umsetzen kannst.

Tipp #11

Verwende beim Videoupload ein aussagekräftiges Vorschaubild, welches neugierig auf dein Video machen soll. Das kann ein Bildframe, also ein Bildausschnitt aus deinem Video sein. Du kannst aber auch vor oder nach der Videoaufnahme ein vorteilhaftes Bild aufnehmen und dieses als Vorschaubild verwenden.

Tipp #12

Hol dir bei absolut wichtigen Videos, wie z.B. einem Imagefilm über dein Unternehmen, vor dem Posten ehrliches Feedback, z.B. von Freunden, Familie oder auch von deinen treuen Hauptfollowern.

Tipp#13

Wenn es sich um ein dauerhaft hinterlegtes Video, wie z.B. einen Imagefilm, handelt, promote dein Video nach dem Upload auf all deinen Marketing-Kanälen, beispielsweise auf deinem Blog, im Newsletter, auf Social Media oder im Podcast.

Tipp#14

Interagiere mit deiner Community! Bestenfalls baust du eine CTA (Call To Action) in dein Video ein, auf die du dich beziehst. Kommuniziere mit deiner Community, indem du Fragen oder Aufgaben stellst.

Tipp#15 

Hab Spaß vor der Kamera. Denn auch das spüren deine Kunden und aus diesem Grund schauen sie sich deine Videos gern an. Hier findest du noch weitere tolle Tipps für authentischen Videocontent!

Die 15 Video Tipps im Überblick: 

 

Social Media Redaktionsplanung vereinfacht
  • Tipp 1: Welche Botschaft willst du mit deinem Video übermitteln
  • Tipp 2: Erzähle eine Geschichte im Video
  • Tipp 3: Lass dich von anderen inspirieren
  • Tipp 4: Denk über ein Skript vor dem Dreh nach
  • Tipp 5: Schaffe dir gutes Equipment an
  • Tipp 6: Nutze ein Videobearbeitungsprogramm
  • Tipp 7: Lege deine Videolänge fest
  • Tipp 8: Denke über verschiedene Sequenzen nach
  • Tipp 9: Achte auf guten Ton
  • Tipp 10: Mach dich locker
  • Tipp 11: Verwende ein Bildframe
  • Tipp 12: Hole dir Feedback ein
  • Tipp 13: Promote dein Video
  • Tipp 14: Interagiere mit deinen Followern
  • Tipp 15: Hab Spaß

Du möchtest dazu noch die ausführliche Podcastfolge von Nathalie hören? Klar – klicke einfach hier

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Podigee zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Ontraport zu laden.

Inhalt laden